Große Mitmach-Aktion Veld-Lichter 2018

Am ersten Advent ging unsere Veld-Lichter-Aktion an den Start. Die ersten Lichter wurden entlang des Weges durch das Große Feld an den eigens dafür angefertigten Ständern aufgehängt.

Dieser Beitrag wird für die Dauer der Veld-Lichter-Aktion laufend um weitere Bilder und Infos ergänzt. Es lohnt sich, immer mal wieder hier vorbeizuschauen. Wenn Du eine Patenschaft übernommen hast, veröffentlichen wir hier auch ein Bild  von Deinem Veld-Licht!

Veld-Lichter aus Langenberg

Das Große Feld gehört zu Velbert-Mitte, ist jedoch zentral gelegen zwischen den Stadtteilen Mitte, Langenberg und Neviges.

Natur-, Umwelt- und Klimaschutz kennt keine Grenzen – und sicherlich keine Stadtteilgrenzen. Das zeigt auch die große Bürgerbeteiligung und das Interesse an unseren Aktivitäten aus allen drei Velberter Stadtteilen.

  • Biobäcker Enrique Rosales vom gemütlichen Backstuben-Café KAUZ DAS BROT in Velbert-Langenberg findet die geplante Industrie-Versiegelung des Großen Feldes katastrophal für seine bergische Wahlheimat. Enrique versorgt die Bio- und Hofläden rund um das überregional bekannte Windrather Tal seit über 20 Jahren mit seinen besonderen und traditionell hergestellten Backwaren. Samstags findet man ihn mit seinem Flammkuchenstand auf dem Flohmarkt auf dem Aachener Platz in Düsseldorf.

    Auf dem Großen Feld wird aktuell zwar kein Bioanbau betrieben, ein großer Teil des Bodens hat aber einen hohen und seltenen Bodenwert von 80 und ist somit besonders fruchtbar und wertvoll. Dieser Acker soll nun bald unwiederbringlich zerstört werden!?

  • „Wir sagen Nein zur Vernichtung wertvollen Ackerbodens!!!“
    Enrique und Klaus, Café und Bäckerei KAUZ DAS BROT, Velbert-Langenberg

Veld-Lichter der Velberter Fraktion der Piratenpartei

Die Velberter Piraten unterstützen unsere Aktivitäten rund um den Erhalt des Großen Feldes von Anfang an.

  • „Die Ressourcen der Erde sind endlich. Wer den Anschein erweckt, als wäre das anders, verschließt die Augen und zerstört unsere Zukunft. Das gilt auch für Fläche für Wohnraum und Gewerbe auf kommunaler Ebene.“
    (Piratenpartei Velbert)

  • „Bei der Erschließung des Großen Feldes werden hohe versteckte Zusatzkosten in Form von Gebührenerhöhungen durch die TBV entstehen“
    (Martin Schwarz, Piratenpartei Velbert)

  • „Eine gesunde Umwelt wird in der Zukunft ein ebenso wichtiger Faktor für einen Wirtschaftsstandort sein, wie gute Verkehrsanbindung und schnelles Internet.“

    (Thomas Küppers, Piratenpartei Velbert)

  • „Es gibt Alternativen zum Flächenfraß, wie die vorrangige Nutzung von Brachflächen und kreative Lösungen, wie die Nutzung in die Höhe statt in die Breite, also eine bessere Ausnutzung vorhandener Flächen.“
    (Helmut Stiegelmeier, Piratenpartei Velbert)

  • „Fruchtbare Böden sind die Grundlage für Land- und Forstwirtschaft, für unsere Nahrungsmittel. Das sollte niemand vergessen.“
    (Piratenpartei Velbert)

0 Kommentare

Ihr Kommentar

Ihre Meinung zählt.
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.