10. Juli 2018 | Nach der Sendung einiger Kurzbeiträge zur Bebauungsplanung Große Feld über den gesamten Vormittag verteilt, erhielten wir ein großes Feedback. Viele Velberter hatten erst jetzt von der Planung für das Große Feld erfahren und reagierten bestürzt. Etliche Menschen sicherten uns Ihre Unterstützung zu. 

Wir wissen nicht, wie Robert Gernhardt an die Ansichtskarte aus Velbert gelangte. Ob er Sie von einem lieben Menschen mit Sinn für Ironie per Post erhielt oder sie ihm vielleicht auf einem Flohmarkt in die Hände fiel. Eines steht jedoch sicher fest: Die stolzen Velberter Stadtansichten aus dem zügellosen Bauboom der Nachkriegsära haben den bekannten deutschen […]

Matschepampe. Steine schleppen. Stöcke sammeln. Weckt das bei Ihnen auch Kindheitserinnerungen? Damit Kinder heute diese Erfahrungen noch machen können, erwarb Robert Schuberth vor einigen Jahren ein kleines Wäldchen unterhalb des Großen Felds.

„Mit großen Protesten gegen das neue Gewerbegebiet rechne ich nicht“, wird Bürgermeister Dirk Lukrafka in einem Tageszeitungsbericht vom 14. Juli 2017 zitiert. Irritation, Wut und Unverständnis rufen diese Zeilen bei vielen Velbertern hervor. Schlechte Informationspolitik und unzureichende Prüfungen auf Eignung des Geländes und Wirtschaftlichkeit des Vorhabens werfen sie der Stadt vor.

Bei einem Naturspaziergang, zu dem Inititator Robert Schuberth am 4. März eingeladen hatte, wurde ganz deutlich, was hier nach Plänen der Stadt Velbert eigentlich auf dem Spiel steht: Auf einer Fläche von rund 35 Fußballfeldern soll hochwertige Landwirtschaftsfläche und wertvolle Freizeitfläche versiegelt werden. Die Stadt plant auf dem Areal „Große Feld“ ein Industriegebiet ähnlich der […]

In der Abenddämmerung huscht der Schein einer Stirnlampe entlang des großen Feldes. Mehr und mehr rote Lichter leuchten am Feldweg südlich der Langenberger Straße auf. Einige Velberter Bürger wollen nicht länger die schlechte Informationspolitik der Stadt hinnehmen. Wollen selbst auf das geplante Bauprojekt auf dem Areal „Große Feld“ südlich der Langenberger Straße hinweisen.